Direkt zum Inhalt

Blog | 06 Mai 2022

Jolan Hulscher über Best Practices für den Glasfaserausbau

In diesem Blog nimmt Sie Jolan Hulscher, Produktmanager bei Cyclomedia, mit auf eine Reise durch seine Erfahrung im Prozess der FTTX-Lösung von Cyclomedia und beantwortet drei wichtige Fragen zum Glasfaser-Rollout.

Erst 4 Monate im Jahr 2022 und ich habe bereits mit über 40 Fachleuten von über 15 Telco-Unternehmen gesprochen, die hart daran arbeiten, Europa durch die Einführung von Glasfaser zu digitalisieren. In diesem Blog möchte ich meine Erfahrungen im Gespräch mit Netzwerkplanern, Ingenieuren und Führungskräften teilen. Im Laufe des Blogs werde ich folgende Fragen im Zusammenhang mit dem Glasfaserausbau beantworten:

  • Wie kann ich das Risiko mindern, hinter meiner Konkurrenz zurückzufallen?
  • Wie kann ich mehr Transparenz und Kontrolle über das Geschäft erlangen?
  • Wie kann ich mit steigenden Kundenerwartungen Schritt halten?

In einer idealen Welt wünschen sich Führungskräfte einen schnellen, effizienten und vorhersehbaren Prozess, um erfolgreich zu sein. Dies wäre möglich, wenn die richtigen Personen am richtigen Ort mit einem nahtlosen Datenfluss in der Organisation eingesetzt werden. Viele CSPs (Communication Service Provider) sagten mir jedoch, dass es die größte Herausforderung ist, die richtigen Leute zu haben. Wirft man beispielsweise einen Blick in das Vereinigte Königreich, so schätzt Manpower, dass in den kommenden Jahren 15.000 neue Arbeitskräfte benötigt werden, um Gigabit-Geschwindigkeiten für alle bereitzustellen (weitere Informationen). 

Auch was die Daten angeht, gibt es Verbesserungsbedarf. Open Data entspricht oft nicht dem erforderlichen Qualitätsniveau. Um das zu beheben, versenden CSPs zeitaufwändige und kostspielige Feldstudien, um Daten zu sammeln. Glücklicherweise leben wir im Jahr 2022, und es gibt innovativere Möglichkeiten, Daten zu sammeln und diese Daten zu nutzen, um den manuellen Arbeitsaufwand im Glasfaser-Rollout-Prozess zu reduzieren. Ich werde dies näher erläutern, indem ich die oben genannten Fragen beantworte.

Wie kann ich das Risiko mindern, hinter meiner Konkurrenz zurückzufallen?

In Gesprächen mit Fachleuten, die am Glasfaserausbau arbeiten, habe ich gelernt, dass es nicht so sehr um das Risiko geht, nicht hinter die Konkurrenz zurückzufallen, es geht darum, schneller als die Konkurrenz zu sein und sicherzustellen, dass alles getan wird, um Glasfaser schneller einzuführen. Denn wer das Haus eines Kunden zuerst mit dem Kabel erreicht, hat bessere Chancen, dass sich dieser für ihn als Anbieter entscheidet. Da es unmöglich ist, immer erster zu sein, stellt sich die Frage, wo CSPs zuerst sein wollen. Oft sind online nur wenige Informationen verfügbar, um diese Frage zu beantworten. Daher nutzen CSPs zeitaufwändige und kostspielige Feldstudien, um Informationen über Haushalte, Unternehmen und Demografie zu sammeln.

Von mehreren Fachleuten habe ich gelernt, dass die gesammelten Informationen oft zu ungenau waren und sie noch einmal hingehen müssen, um diese zu berichtigen. Das klingt nicht wirklich nach einem schnellen, effizienten und vorhersehbaren Prozess zum Erfolg, oder? CSPs können die Feldarbeit auf den Schreibtisch bringen, indem sie die Bild- und Datenlösungen von Cyclomedia verwenden. Auf diese Weise kostet die strategische Netzwerkplanung weniger Geld und Zeit, und CSPs können schneller sein als die Konkurrenz.

Wie kann ich mehr Transparenz und Kontrolle über das Geschäft erlangen?

Im Bereich Glasfaser-Rollout hat dies alles damit zu tun, wie viel für ein Glasfaser-Rollout-Projekt und die Kommunikation zwischen Abteilungen und mit Subunternehmern ausgegeben wird. In Bezug auf die CAPEX-Kosten ist einer der Haupttreiber, welche Art von Material ein Kabel durchlaufen muss.

Wie mir ein Leiter der Netzwerkplanung sagte, ist das Durchbrechen von Asphalt aus offensichtlichen Gründen viel teurer als das Durchqueren eines unbefestigten Gebiets. Vorab zu wissen, wie viel von diesen Materialien die Gräben durchlaufen müssen, ist unerlässlich, um die Kosten im Auge zu behalten und das Geschäft zu kontrollieren.

Um CSPs dabei zu helfen, hat Cyclomedia eine Datenschicht aufgebaut, die genau zeigt, wo sich Asphalt, Fliesen, Mosaik, Klinker oder unbefestigte Bereiche befinden (siehe Bild unten). Durch die Nutzung dieser Datenschicht erhalten CSPs nicht nur einen supergenauen Einblick in ihre Kosten.

Sie können die Datenschicht auch zur Kostenoptimierung und bei der Zusammenarbeit mit Subunternehmern nutzen. Durch die Verwendung der Street Smart-Software, Cyclomedias „Google Maps auf Steroiden“, wie einer unserer Kunden es nennt. Etwas wird einfach am Bildschirm überprüft, anstatt wieder nach draußen gehen zu müssen. Daher werden Bilder und Daten von Cyclomedia wirklich zur „Single Source of Truth“ in der gesamten Wertschöpfungskette des CSP, wodurch mehr Transparenz und Kontrolle über alle seine Prozesse geschaffen werden. Natürlich mit dem Ziel, schneller beim Kunden zu sein und gleichzeitig die Marge zu verbessern.

Wie kann ich mit steigenden Kundenerwartungen Schritt halten?

Sobald ein Netzwerk geplant, konstruiert und aufgebaut ist, muss es gewartet werden. Dies ist besonders wichtig in der aktuellen Verbraucherumgebung, in der jeder erwartet, dass etwas so schnell wie möglich behoben oder erledigt wird. Wir sind es nicht mehr gewohnt zu warten. Deshalb möchten Sie gleich auf Anhieb richtig liegen und mit der richtigen Ausrüstung zum Job kommen. Zum Beispiel hat mir ein Profi in Großbritannien gesagt, dass er die Arbeit an einem bestimmten Mast vorbereiten muss. Sie brauchen aktuelle Informationen über die Umgebung, damit der Techniker die richtige Ausrüstung dabei hat.

Bei der Nutzung von Google Maps kann es passieren, dass das Bild 2, 5 manchmal sogar 10 Jahre alt ist! Das bringt natürlich allerhand Probleme mit sich. Durch die Verwendung von Cyclomedia haben sie immer einen aktuellen Überblick über ihre vorhanden Assets und konnten sogar eine Risikoanalyse durchführen, indem sie weitere Daten hinzufügten. So konnte ihre Wartung viel besser organisiert werden.

Ich hoffe, dass ich mit diesem Artikel einen Einblick geben konnte, wie Cyclomedia einen großen Wert für den gesamten Glasfaser-Rollout-Prozess und sogar für dessen Wartung stiften kann. Letztes Jahr haben wir gemeinsam mit Accenture eine Studie durchgeführt, um besser zu verstehen, welche Auswirkungen wir auf unsere Kunden haben. Insgesamt kamen wir zu dem Schluss, dass CSPs durch den Einsatz von Cyclomedia ihre Vor-Ort-Besuche um 40 bis 60 Prozent reduzieren konnten. Reduzieren Sie ihre Engineering-Zeit um bis zu 80 % (wenn automatisierte Netzwerk-Tools verwendet werden). Und verringern Sie die Nacharbeit um mehr als 30 %. Ich glaube, dass diese Zahlen aussagekräftig sind, aber noch mehr gefällt mir, dass viele CSPs mit unseren Dienstleistungen zufrieden sind und uns weiterhin vertrauen, dass wir ein wesentlicher Bestandteil ihrer Rollout-Prozesse sind.

Wie können unsere Daten beim FTTX-Rollout einen Unterschied machen?